Home

Der Mensch im Mittelpunkt...

... Petra Rode-Bosse aktuell

Auf Spurensuche: Einladung zum Kulturspaziergang

Detmold. Unter dem Motto „Mit Petra auf Spurensuche“ lädt der SPD-Stadtverband Detmold interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Kulturspaziergang in das Detmolder Freilichtmuseum. Am Dienstag, den 22.08.17, trifft sich die Gruppe um 12:45 Uhr am Museumseingang. Um 13 Uhr geht es dann mit einer Führung durch das Museum.

Weiterlesen …

Bilanz: Recht und Verbraucherschutz, Inneres, Sport, Kultur und Medien

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl hat Bilanz gezogen: Was hat die SPD für den von Högl vertretenen Bereich Recht und Verbraucherschutz, Inneres, Sport, Kultur und Medien erreicht? Darunter sind viele Initiativen, an denen Petra Rode-Bosse als Mitglied des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz mitgewirkt hat. Die SPD-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Höxter - Lippe II ist überzeugt: "Diese Bilanz kann sich in ihren Facetten durchaus sehen lassen. Dank unseres Engagements sind wir bei einer modernen Gesellschaftspolitik, aber auch beim Thema 'Innere Sicherheit' jenseits von effekthascherischen Aktionen und bei vielen anderen Themen ein gutes Stück voran gekommen." 

Weiterlesen …

Besuch im "lippischen Norden"

Mit Florian Pronold war Petra Rode-Bosse im „anderen“ lippischen Wahlkreis
Im Kalletal hat der Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Natur, Bau und Reaktorschutz eine Förderurkunde für die Sanierung der Sporthalle in Hohenhausen mit einem Volumen von rund 1,9 Millionen Euro an Bürgermeister Mario Hecker überreicht. Vorbehaltlich letzter Detailprüfungen werden die Mittel im 4. Quartal bewilligt.

Weiterlesen …

"Mit Petra auf Spurensuche"

„Mit Petra auf Spurensuche“: Unter diesem Motto ist Petra Rode-Bosse diesen Sommer im Wahlkreis unterwegs. Sie besucht Stätte, die einen prägenden Charakter für die Ortschaften in ihrem Wahlkreis haben oder ganz einfach für Bürgerinnen und Bürger Orte sind, mit denen sie besondere Erlebnisse oder Erinnerungen verbinden.
Mit dabei ist immer der "Rote Rucksack". In diesem befinden sich interessante Informationen. Petra Rode-Bosse nimmt darin aber auch Anregungen und Wünsche der  Menschen mit.
"Die bleiben aber nicht darin, sondern fließen in meine Arbeit mit ein", verspricht die Abgeordnete.

Weiterlesen …

Zeit für mehr Gerechtigkeit

Am 24. September werden die Weichen gestellt. Die Wählerinnen und Wähler müssen darüber entscheiden, ob die Zeit für mehr Gerechtigkeit beginnen kann. Martin Schulz und die SPD haben mit dem Regierungsprogramm gute Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Jetzt gilt es, die Menschen davon zu überzeugen, dass es zur Gerechtigkeit keine Alternativen gibt. Das sehen Petra Rode-Bosse und Martin Schulz als vordringliche Aufgabe bis zum Wahltag. Dabei können sie auf die Unterstützung der Parteimitglieder bauen.

Seiten Links

Aktuelles aus der SPD - Fraktion im Bundestag

Mehr humanitäre Hilfe statt mehr Militärausgaben

Während am 19. August der internationale Tag der humanitären Hilfe begangen wird, steuert die Welt auf die größte humanitäre Krise der letzten Jahrzehnte zu. Im Jemen und im Südsudan, in Somalia und Nigeria hungern Millionen Menschen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert international dringend mehr humanitäre Hilfe. Zugleich lehnt sie entschieden die Pläne von CDU/CSU ab, bis 2024 die deutschen Militärausgaben auf 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu erhöhen, erklären Ute Finckh-Krämer und Frank Schwabe.

Der neue Unterhaltsvorschuss ist da

Die von der SPD hart erkämpften Neuregelungen zur Ausweitung des Unterhaltsvorschusses sind nun endlich in Kraft, sagt Christine Lambrecht.

Strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad geht voran

In dieser Woche erklärte die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld die Vollstreckung des in Chile ergangenen Urteils gegen Hartmut Hopp für zulässig. Wie von der SPD-Bundestagsfraktion in einem überfraktionellen Antrag Ende Juni 2017 gefordert, wird die strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad mit dieser Entscheidung vorangetrieben, sagt Christian Flisek.

Brexit-Vorschläge: nicht konstruktiv vieldeutig, sondern eindeutig schädlich

Die britische Regierung hat heute ein weiteres Brexit-Positionspapier veröffentlicht, diesmal über die Grenzsituation zwischen der Republik Irland und Nordirland. Statt der erhofften Antworten und Vorschläge, wie harte Grenzkontrollen vermieden werden können, will London der Europäischen Union die Verantwortung dafür zuschieben, erklärt Norbert Spinrath.
Servicemenü
Kontaktinformationen

© Petra Rode-Bosse, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages

Am Rathaus 13
37671 Höxter

Telefon: +49 (0)5271 3913223

Newsletteranmeldung („Petras rote Post“)
E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht: männlich weiblich

Email Marketing Software von Newsletter2Go
Petra Rode-Bosse MdB | Höxter | +49 5271 3913223 |