Unterwegs im Wahlkreis
Petra Rode-Bosse: " Ich bin gespannt, was ich so hören und sehen kann."

"Schnatgang" in Detmold

Am 18.8.2017 organisiert der SPD-Ortsverein Detmold einen "Schnatgang" - Einladung siehe hier- .
Was ist eigentlich ein "Schnatgang". Der Begriff und der Sinn einer solchen Veranstaltung geht in einigen deutschen Landesteilen bis in das 15. Jahrhundert zurück. Grenzen von Ansiedlungen, landwirtschaftliche Nutzflächen aber auch Jagdreviere wurden damals an vorhandenen oder geschaffenen (Grenz-)Merkmalen festgemacht: Flüsse, Bäche, Bäume, Steine, Waldränder, oder Schneisen (Schnat). Zur Festlegung der Grenzen aber auch wenn es Streitigkeiten über den Verlauf gab, wurde ein "Grenzzug", "Schnatgang", oder auch Grenzbegehung, anberaumt. Dabei ging natürlich nicht immer ohne teils handfesten Auseinandersetzungen ab. Nach der Einführung des Grundsteuerkatasters wurden diese "Grenzüge"  in einer Verfügung des preußischen Innenministeriums vom 6. Juli 1817 für nicht mehr notwendig erklärt und verboten.

Die wieder auflebenden Schnatgänge haben heute einen informellen Charakter. Politische Organisationen, Heimatvereine  oder andere Vereine nutzen diese Form, um "sich vor Ort ein Bild" zu machen, über das was war, was ist und wie es werden soll.
Die Detmolder SPD möchte mit dem "Schnatgang" unter anderem auch der Kandidatin für die Bundestagswahl, Petra Rode-Bosse, ein Stadtgebiet zeigen, das kommunalpolitisch eine Herausforderung darstellt. Da bei diesem Projekt auch der Bund involviert ist, kann sie aus "erster Hand" auch die Stimmung aus Detmold mit nach Berlin nehmen. 

 

Treffpunkt Schnatgang
Pivitsheider Tor Einweihung 2013 in Anwesenheit von Petra Rode-Bosse

Auf Spurensuche in Pivitsheide

„Der Mensch im Mittelpunkt“, der „rote Faden“ meiner politischen Arbeit in Berlin aber auch hier in den Regionen. Regionen deshalb, weil mein Wahlkreis 10 Städte und Gemeinden des Kreises Höxter und die 6 südlichen Gemeinden des Kreises Lippe umfasst. Dort bin ich, wann immer es möglich ist, gerne unterwegs.
In Kürze mache ich mich auf „Spurensuche“. Ich möchte „Land und Leute“ noch besser kennenlernen. Deshalb werde ich unter anderem ortsprägende Einrichtungen und Stätten besuchen. Dazu laden ich und der jeweilige SPD-Ortsverein Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.
Am 25.8.2017 werde ich mich „Auf den Spuren der Torbögen“ in Pivitsheide V.L. fachkundig über die Geschichte der Torbögen informieren lassen. Insbesondere interessiert mich das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins, die diese Bögen an verschiedenen Stellen im Ort restauriert und aufgestellt haben.
Beim abschließenden Grillen bleibt Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen. Den sicherlich interessanten Tag werde ich mit einem Besuch auf dem „Kussler Ball“ abschließen.

Zur Einladung

 

Servicemenü
Kontaktinformationen

© Petra Rode-Bosse, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages

Am Rathaus 13
37671 Höxter

Telefon: +49 (0)5271 3913223

Newsletteranmeldung („Petras rote Post“)
E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht: männlich weiblich

Email Marketing Software von Newsletter2Go
Petra Rode-Bosse MdB | Höxter | +49 5271 3913223 |