Home

Der Mensch im Mittelpunkt...

... Petra Rode-Bosse aktuell

Bilanz: Recht und Verbraucherschutz, Inneres, Sport, Kultur und Medien

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl hat Bilanz gezogen: Was hat die SPD für den von Högl vertretenen Bereich Recht und Verbraucherschutz, Inneres, Sport, Kultur und Medien erreicht? Darunter sind viele Initiativen, an denen Petra Rode-Bosse als Mitglied des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz mitgewirkt hat. Die SPD-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Höxter - Lippe II ist überzeugt: "Diese Bilanz kann sich in ihren Facetten durchaus sehen lassen. Dank unseres Engagements sind wir bei einer modernen Gesellschaftspolitik, aber auch beim Thema 'Innere Sicherheit' jenseits von effekthascherischen Aktionen und bei vielen anderen Themen ein gutes Stück voran gekommen." 

Weiterlesen …

Besuch im "lippischen Norden"

Mit Florian Pronold war Petra Rode-Bosse im „anderen“ lippischen Wahlkreis
Im Kalletal hat der Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Natur, Bau und Reaktorschutz eine Förderurkunde für die Sanierung der Sporthalle in Hohenhausen mit einem Volumen von rund 1,9 Millionen Euro an Bürgermeister Mario Hecker überreicht. Vorbehaltlich letzter Detailprüfungen werden die Mittel im 4. Quartal bewilligt.

Weiterlesen …

"Mit Petra auf Spurensuche"

„Mit Petra auf Spurensuche“: Unter diesem Motto ist Petra Rode-Bosse diesen Sommer im Wahlkreis unterwegs. Sie besucht Stätte, die einen prägenden Charakter für die Ortschaften in ihrem Wahlkreis haben oder ganz einfach für Bürgerinnen und Bürger Orte sind, mit denen sie besondere Erlebnisse oder Erinnerungen verbinden.
Mit dabei ist immer der "Rote Rucksack". In diesem befinden sich interessante Informationen. Petra Rode-Bosse nimmt darin aber auch Anregungen und Wünsche der  Menschen mit.
"Die bleiben aber nicht darin, sondern fließen in meine Arbeit mit ein", verspricht die Abgeordnete.

Weiterlesen …

Förderurkunde ist in Höxter angekommen

Florian Pronold nicht mit leeren Händen in Höxter unterwegs.

Petra Rode-Bosses  Abgeordnetenkollege aus Niederbayern kam nicht mit leeren Händen zu uns nach OWL. In seiner Funktion als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit überreichte er an die Baudezernentin der Stadt Höxter, Claudia Koch, eine Förderurkunde für den Neubau des Hallenbades über vier Millionen Euro.

Weiterlesen …

Zeit für mehr Gerechtigkeit

Am 24. September werden die Weichen gestellt. Die Wählerinnen und Wähler müssen darüber entscheiden, ob die Zeit für mehr Gerechtigkeit beginnen kann. Martin Schulz und die SPD haben mit dem Regierungsprogramm gute Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Jetzt gilt es, die Menschen davon zu überzeugen, dass es zur Gerechtigkeit keine Alternativen gibt. Das sehen Petra Rode-Bosse und Martin Schulz als vordringliche Aufgabe bis zum Wahltag. Dabei können sie auf die Unterstützung der Parteimitglieder bauen.

Seiten Links

Aktuelles aus der SPD - Fraktion im Bundestag

Missbrauch von Leiharbeit durch bessere Regulierung bekämpfen

Die von der Bundesregierung vorgelegten Zahlen zeigen, dass Leiharbeit bis Ende 2016 weiter zugenommen hat – um 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf fast eine Million Arbeitskräfte. Gegenüber 2003 hat sich die Anzahl der Leiharbeitnehmer sogar verdreifacht. Diese Zahlen belegen, wie richtig die stärkere Regulierung der Zeitarbeit war, wie sie die SPD durchgesetzt hat. Leiharbeit muss auf ihre eigentliche Funktion zurückgeführt werden. Das Gesetz entfaltet bereits jetzt erste positive Wirkungen, erklärt Katja Mast.

Eierskandal deckt Versäumnisse der Vergangenheit auf

Der Eierskandal zeigt, wie fehleranfällig unsere Lebensmittelproduktion ist. Verbraucher müssen deshalb die Möglichkeit haben, die Inhaltsstoffe von Nudeln, Backwaren oder anderen Lebensmitteln zurückzuverfolgen. Die technischen Möglichkeiten dazu sind heute vorhanden, bislang war die Union jedoch nicht bereit dazu, sie auch verbindlich vorzuschreiben. Die Quittung bekommen die Verbraucherinnen und Verbraucher jetzt, sagen Ute Vogt und Elvira Drobinski-Weiß.
Servicemenü
Kontaktinformationen

© Petra Rode-Bosse, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages

Am Rathaus 13
37671 Höxter

Telefon: +49 (0)5271 3913223

Newsletteranmeldung („Petras rote Post“)
E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht: männlich weiblich

Email Marketing Software von Newsletter2Go
Petra Rode-Bosse MdB | Höxter | +49 5271 3913223 |