Home

Der Mensch im Mittelpunkt...

... Petra Rode-Bosse aktuell

Junge Menschen können das politische Berlin erleben

SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse lädt zum Planspiel „Jugend und Parlament“ ein:

Selbst mal in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen? Diese Möglichkeit wird jungen Menschen im Rahmen des Planspiels „Jugend und Parlament“ gegeben. Es findet vom 4. bis 7. Juni im Deutschen Bundestag in Berlin statt und richtet sich an politisch interessierte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 20 Jahren. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse: „Das Planspiel verspricht einen spannenden Einblick in den Alltag der Parlamentarier.

Weiterlesen …

Die erzielte Lösung ist ein Hoffnungsschimmer

Petra Rode-Bosse zur Einigung mit der Türkei in der Flüchtlingsfrage

Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse begrüßt die Ergebnisse des EU-Gipfels zur Flüchtlingsfrage. „Grundsätzlich ist es eine sinnvolle Regelung, die mit der Türkei erzielt wurde“, so die Abgeordnete. Sie könne helfen, die Flüchtlingsströme zu reduzieren und den Schleusern das Handwerk deutlich zu erschweren. Dennoch gebe es eine Reihe von Unsicherheiten, wie zum Beispiel die Frage, ob die griechische Verwaltung die ausgesprochen hohen Anforderungen, die sie innerhalb kürzester Zeit zu bewältigen habe, tatsächlich leisten könne. 

Weiterlesen …

Petra Rode Bosse: Ausbau der B 64 hat hohe Priorität

Bundesverkehrswegeplan 2030 in Berlin vorgestellt

Höxter. „Wird der Ausbau jetzt Wirklichkeit?“, fragt sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode Bosse. Der Grund: Das Bundesverkehrsministerium hat den Ausbau der B64 zwischen Höxter und Hembsen sowie den Ausbau der B 83 im Bereich Herstelle – Bad Karlshafen in die oberste Kategorie „vordringlicher Bedarf“ eingestuft. Dem Ausbau der B 64 wurde außerdem der Zusatz „hohe raumordnerische Beurteilung“ verliehen. Das geht aus dem jetzt vorgestellten Arbeitsentwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP) hervor.

Weiterlesen …

Es geht voran mit der Gleichstellungspolitik

Anlässlich des Internationalen Frauentages können wir festhalten: Es geht voran mit der Gleichstellung von Frauen und Männern aber es bleibt auch noch einiges zu tun. Wesentliche Schritte zur partnerschaftlichen Gestaltung der Familienarbeit und der Erwerbsarbeit müssen noch gegangen werden.

Weiterlesen …

Seiten Links

Aktuelles aus der SPD - Fraktion im Bundestag

Recht auf Ganztagsschulplatz überfällig

Die Bertelsmann-Studie zum Ganztagsausbau hat den großen Bedarf für den weiteren Ganztagsschulausbau in Deutschland in Qualität und Quantität schonungslos offengelegt. Die offensichtliche Erwartung in der Gesellschaft zum weiteren Ausbau von guten Ganztagsschulen erhöht den Druck auf die Bundesregierung. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert das Recht auf einen Ganztagsschulplatz. Sie steht für die Einführung einer echten Gemeinschaftsaufgabe Bildung bereit, erklärt Ernst Dieter Rossmann.

Komplette Soli-Abschaffung geht an Familien vorbei

Die von der FDP geforderte Abschaffung des Solidaritätszuschlags begünstigt vor allem die Bezieher hoher Einkommen. Geringverdiener und Familien sind vom Solidaritätszuschlag dagegen kaum belastet. Um die breite Mehrheit zu entlasten sind deshalb gezielte Steuerentlastungen für Familien und Senkungen bei den Sozialbeiträgen erforderlich, sagt Lothar Binding.

Athletenvertretung sorgt für Unabhängigkeit

Auf der Athletenvollversammlung am Wochenende in Köln haben die Sportlerinnen und Sportler entschieden, eine neue Athletenvertretung zu gründen. Sie soll ihnen mehr Unabhängigkeit und mehr Professionalisierung ermöglichen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in ihrem Antrag zur Reform der Spitzensportförderung die Unterstützung einer eigenständigen Athletenvertretung gefordert. Die neue Bundesregierung muss diesen Beschluss nun umsetzen, sagt Detlev Pilger.

Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben

Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz - der Schulpolitik - zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg, erklärt Ernst Dieter Rossmann.
Servicemenü
Kontaktinformationen

© Petra Rode-Bosse, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages

Am Rathaus 13
37671 Höxter

Telefon: +49 (0)5271 7575